Menü

Informationen

Cholera und Reisedurchfälle

Cholera ist eine schwere Durchfallerkrankung und kommt insbesondere unter sehr mangelhaften hygienischen Bedingungen in verschiedenen tropischen Ländern vor. Erkrankungen sind bei Reisenden sehr selten. Die Schluckimpfung (zwei Impfungen innerhalb von 1 - 4 Wochen) schützt auch vor einem häufigen Erreger des Reisedurchfalls (ETEC). Dieser kommt weltweit in den Tropen und Subtropen vor und wird durch Nahrungsmittel und Wasser übertragen. Meist ist diese Erkrankung nicht bedrohlich, aber im Rahmen einer Reise lästig. Allerdings ist der Schutz durch die Impfung nur in etwa 50% der Geimpften zu erwarten und hält auch nur einige Monate an.

Eine Impfung kommt insbesondere Personen mit einer Neigung zu reisebedingten Durchfällen zugute, oder auch Personen, die Medikamente einnehmen, welche die Magensäureproduktion blocken (Protonenpumpen-Blocker), z.B. bei Patienten mit einer Magenschleimhaut-Entzündung.

Es gilt jedoch zu bedenken, dass es eine Reihe anderer Erreger gibt, die ebenfalls durch Nahrungsmittel übertragen werden. Eine gründliche Hygiene ist daher grundsätzlich zu beachten. Weitere Informationen des Auswärtigen Amtes (pdf Download): hier

Länder mit Cholera-Ausbrüchen:

Lander mit Cholera-Ausbrchen

Quelle: WHO